Rasen mähen: mähen mit einem Mähroboter

Wenn Sie Ihren Rasen optimal in Schuss halten wollen, sollten Sie auf jeden Fall regelmäßig mähen. Es gibt verschiedene Sorten Rasenmäher. Hier möchten wir Ihnen die Vor- und Nachteile erklären, die ein Mähroboter mit sich bringt.

Für die beste Pflege, empfehlen wir Ihnen einen Mähroboter. Dieser mäht jeden Tag den Rasen, aber immer nur die Spitzen. Diese können dann liegen bleiben, denn Sie sind wie ein Bio-Dünger für den Rasen. Der Roboter merkt sich genau, wo er aufgehört hat mit mähen, wann er aufgeladen werden muss und wenn es regnet geht er sofort wieder auf seine Ladestation zurück. Man hat also keine Arbeit mehr! Auch die Wartungsarbeiten sind gering. Aber Vorsicht, so gut wie sich dies alles anhört, der Mähroboter hat auch seine Nachteile: Zuerst sind die Anschaffungskosten sehr hoch. Auch wird empfohlen die Führungsdrähte, die dem Roboter sagen bis wohin er mähen soll, durch einen Fachmann verlegen zu lassen. Bevor Ihr Roboter das erste Mal zum Einsatz kommt, ist Ihre Geldbörse schon um sehr vieles leichter. Aber wichtiger noch ist, dass nicht alle Mähroboter gleich gut sind. Sollten Sie also ernsthaft überlegen sich einen Roboter an zu schaffen, lassen Sie sich dann gut beraten!

Freitag 9 Januar 2015 14:19
Rasen mähen: mähen mit einem Mähroboter
Mit Deinen Freunden teilen: